Würzburg

Vermüllung im Weinberg: Warum es Grombühler Anwohnern reicht

Neben den Mainwiesen haben sich scheinbar auch die Weinberge zu einem Party Hotspot in Würzburg entwickelt. Die Folge: Müllberge. Anwohner haben sich nun etwas überlegt.
Nicht nur an den Würzburger Mainwiesen kommt es momentan zu einem enormen Müllaufkommen, sondern auch in den Grombühler Weinbergen.
Nicht nur an den Würzburger Mainwiesen kommt es momentan zu einem enormen Müllaufkommen, sondern auch in den Grombühler Weinbergen. Foto: Silvia Gralla
Serhat Divrik liebt seine Stadt. Und er liebt es, in den Weinbergen oberhalb seines Stadtteils Grombühl spazieren zu gehen. Besonders genießt er dort die Aussicht, die Ruhe und die weitläufigen Wege. Sogar Yoga macht er dort gerne. Doch seit einiger Zeit trübt etwas seine Stimmung. Neben den Mainwiesen in der Sanderau und Zellerau scheinen auch die Weinberge ein neuer Müll-Hotspot zu werden, seit sich die - zumeist jungen - Menschen zwar wieder draußen versammeln dürfen, Clubs aber noch nicht geöffnet haben.