Würzburg

Verschütteter Arbeiter: Wie kam es zum Arbeitsunfall in Würzburg?

Im Neuen Hafen ist am Wochenanfang ein Arbeiter verschüttet worden. Kollegen konnten ihn befreien. Die Polizei hat nun weitere Infos, wie es dazu kommen konnte.
Der Arbeitsunfall ereignete sich auf einem Werksgelände unweit des Bahnhofs Würzburg-Zell.
Der Arbeitsunfall ereignete sich auf einem Werksgelände unweit des Bahnhofs Würzburg-Zell. Foto: Johannes Kiefer
In der Paradiesstraße im Würzburger Neuen Hafen war am  25. Mai ein Arbeiter verschüttet worden. Die Bauarbeiten haben auf einem Werksgelände in der Nähe des Bahnhofs Würzburg-Zell stattgefunden. Noch bevor die Einsatzkräfte eingetroffen waren, hatten Kollegen den 27-Jährigen aus der Grube befreien können. Er war dann in ein Krankenhaus gebracht worden.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?