Würzburg

Vitaminschub für Landkreisschulen

Landrat Thomas Eberth (vorne rechts) und Christine Puchalla aus dem Büro des Landrats (hinten links) spendierten der Realschule Höchberg frische Äpfel und Bananen. Schulleiter Marcus Ramsteiner (hinten rechts), Bianca Webert (vorne links) und ihre Schüler der siebten Klasse freuen sich über den Vitaminschub.
Foto: Hannah Beyer | Landrat Thomas Eberth (vorne rechts) und Christine Puchalla aus dem Büro des Landrats (hinten links) spendierten der Realschule Höchberg frische Äpfel und Bananen.

"An apple a day, keeps the doctor away.” Für die Schüler der Klasse 7e war das die Lektion, die ihnen Landrat Thomas Eberth bei der diesjährigen Schulobstaktion mit auf den Weg gab. Etwa 900 Äpfel und eine große Kiste fair gehandelte Bananen wurden pünktlich zum Herbstanfang im Schulhaus der Leopold-Sonnemann-Realschule in Höchberg verteilt, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.

Doch nicht nur die Realschule Höchberg darf sich über das frische Obst freuen. Der Landrat spendiert die Äpfel und Bananen an alle Schulen in Trägerschaft des Landkreises Würzburg. Dazu zählen das Gymnasium Veitshöchheim, das Deutschhaus-Gymnasium, die Realschulen in Ochsenfurt und Höchberg sowie die Rupert-Egenberger-Schule mit ihren vier Außenstellen in Höchberg, Veitshöchheim, Sommerhausen und Gelchsheim. Insgesamt handelt es sich um 3260 Äpfel mit einem Gewicht von 535 Kilo und rund 60 Kilo Fairtrade Bananen.

Die Äpfel stammen in diesem Jahr vom Obsthof Seubert aus Altertheim, die Bananen wurden ganz im Sinne des Landkreises Würzburg fair gehandelt. Dieser zählt seit Februar 2016 zu den Fairtrade-Landkreisen und legt besonderen Wert auf gerechten und regionalen Handel. "Erzählt euren Eltern, wie gut regionales und faires Obst schmeckt, damit sie beim nächsten Einkauf nur noch solches kaufen", legte Landrat Eberth den Schülern ans Herz. "Junge Menschen für gesunde Ernährung zu begeistern ist mir ein besonderes Anliegen. Darum freut es mich sehr, die Schulobstaktion auch in diesem Jahr weiterzuführen", führte der Landrat weiter aus.

Bereits 2008 rief Altlandrat Eberhard Nuß die Schulobstaktion ins Leben. 2015 kamen fair gehandelte Bananen hinzu. Seit dem Start vor zwölf Jahren erhielten die Landkreisschulen insgesamt 6150 Kilo Äpfel und Birnen sowie 250 Kilo Bananen.

"Die Schulobstaktion war außerdem ein schöner Anlass, um mit den Schülerinnen und Schülern über den Schulalltag in Corona-Zeiten zu sprechen", so Eberth.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Lena Berger
Eberhard Nuß
Gymnasien
Gymnasium Veitshöchheim
Realschulen
Schülerinnen und Schüler
Thomas Eberth
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!