Prosselsheim

Vollsperrung am Nadelöhr Prosselsheim

Bürgermeisterin Birgit Börger an der Baustelle mit dem gebrochenen Kanaldeckel.
Bürgermeisterin Birgit Börger an der Baustelle mit dem gebrochenen Kanaldeckel. Foto: Rainer Weis

Zwei Staatsstraßen gehen durch Prosselsheim. Die 2260 führt von der B 19 bei Kürnach nach Volkach und die 2270 geht von Dettelbach kommend nach Schweinfurt und beide führen knapp 300 Meter gemeinsam durch die Würzburger Straße, wobei die 2260 den größten Verkehrsanteil hat. Hier rollt nicht nur der starke private Pkw-Verkehr, sondern auch noch der Schwerlastverkehr, der durch die engen kurvenreichen Straßenverhältnisse nicht nur Lärm und Schmutz für die Anlieger bedeutet, sondern auch großen Druck auf die Straßenoberfläche und die darunter liegenden kommunalen Leitungen wie Kanal und Wasser ausübt.

Durch diese hohe Beanspruchung ist es nicht verwunderlich, dass die Straßenoberfläche Risse und Aufbrüche zeigt und die Gehsteigkanten stark ramponiert sind. Und durch die hohe Belastung sind kleine Kanalschäden oder Wasserrohrbrüche fast an der Tagesordnung und werden durch kurze Baustelleneinrichtungen repariert. Wobei meist eine halbseitige Straßensperrung ausreicht.

Abwässer liefen schlecht ab

Doch in diesem Frühjahr haben die Anwohner zwischen der Hofstraße und der Neubaustraße, auf diesem Straßenabschnitt liegt der stärkste Kurvenverlauf, über den schlechten Ablauf ihrer Abwässer geklagt. Daraufhin hat die Gemeinde den Kanal untersucht und größere Schäden festgestellt, sodass eine umfassende Reparatur mit einer Voll-Straßensperrung unumgänglich wurde.  

Komplettsperrung seit August

Seit dem 25. August wurde in Absprache mit dem Landratsamt und dem staatlichen Bauamt für den Bereich zwischen der Püssensheimer Straße und der Neusetzer Straße aufgrund der Behebung von Kanalschäden die Straße komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt und eine großräumige Umleitung eingerichtet. Die Bushaltestelle an der Amtskellerei wurde an den Platz Seligenstädter Weg - Ecke Neubaustraße verlegt.

Die gut ausgeschilderte Umleitung ging von Würzburg kommend in die Staatsstraße 2270 Richtung Püssensheim, Dipbach, Untereisenheim hoch zur Staatsstraße 2260 und von Volkach kommend in die Staatsstraße 2270 Richtung Neusetz, Schnepfenbach, Schernau, Euerfeld, Seligenstadt und hier wieder auf die Staatsstraße 2260.

Hohlraum unter der Straße

Bei den Bauarbeiten durch die Tiefbaufirma Detsch aus Gerolzhofen kam es zu einer Überraschung. Ein Kanalabschnitt war total unterspült und wies eine Aushöhlung von rund einem halben Kubikmeter auf. Bürgermeisterin Birgit Börger: "Da haben wir Glück gehabt. Denn wenn wir noch zugewartet hätten, wäre uns womöglich in diesem Bereich die ganze Straße buchstäblich eingebrochen".

Was der Bürgermeisterin richtig ärgert, ist, dass seit Jahren eine Umgehungsstraße geplant wird, aber eigentlich kein Fortschritt oder gar ein Baubeginn dieser Straße in Sicht ist. Denn immer wieder kommen neue Auflagen hinzu, sodass dieser Ärger und der der Bürger, die schon lange auf diese Umgehungsstraße warten, gut zu verstehen sind.

Die Gemeinde muss zahlen

Zudem gehen sämtliche Wasser- oder Kanal-Reparaturkosten einschließlich der Straßenherstellungskosten zu Lasten der Gemeinde, was weiteren Unmut bei den Bürgern auslöst.

Käme endlich die Umgehungsstraße, so die Bürgermeisterin, könnte die Gemeinde nicht nur im Rahmen der Dorferneuerung die Würzburger Straße zum Wohl der Bürger optisch und akustisch verbessern, sondern auch die alten maroden Wasserleitungen mit ihrem brüchigen Kanal könnten zum Wohl der Anlieger komplett erneuert werden. Denn so wie die Lage zurzeit ist, wurschtelt man sich von einem Flickwerk zum nächsten.

Voraussichtlich ist die Straße bis zum Freitag, 18.9.2020 gesperrt.      

Bürgermeisterin Birgit Börger und Baustellenarbeiter der Tiefbaufirma Detsch.
Bürgermeisterin Birgit Börger und Baustellenarbeiter der Tiefbaufirma Detsch. Foto: Rainer Weis

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Prosselsheim
  • Rainer Weis
  • Baubehörden
  • Birgit Börger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Lärm
  • Püssensheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!