Würzburg

Von der Faszination des Zeichnens

'Herbst, noch heiter' hat Hugo Durchholz zu dieser Zeichnung geschrieben, die unter anderem ab 4. September im Spitäle zu sehen ist.
Foto: Hugo Durchholz | "Herbst, noch heiter" hat Hugo Durchholz zu dieser Zeichnung geschrieben, die unter anderem ab 4. September im Spitäle zu sehen ist.

"Wenn ich zeichne, bin ich bewegt. Etwas rührt mich an, springt mich an, versetzt mich in Spannung", sagt Hugo Durchholz. Er zeichnet nahezu täglich, notiert Lichtblicke und sammelt "Sonnenstrahlen". Im Würzburger Spitäle zeigt er eine große Anzahl ausgewählter Zeichnungen und Aquarelle, die meisten kleinformatig, denn selten sei seine Zeichenunterlage vor Ort größer als 40 mal 60 cm, wie es in der Ankündigung heißt.Von seiner lebenslangen Leidenschaft fürs Zeichnen will die Ausstellung erzählen, die denn auch "Faszination Zeichnen" heißt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung