ZELL

Wanderausstellung „Mitten unter uns“ im Zeller Rathaus

Es geht um die Landjuden in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Mit Einblicken in die jüdische Welt in der Region will die Wanderausstellung „Mitten unter uns“ ein Denkmal setzten. Zu sehen ist sie ab Dienstag, 2. Dezember (Eröffnung: 18.30 Uhr) im Foyer des Rathauses in Zell.

Der Arbeitskreis und das Kooperationsprojekt „Landjudentum in Unterfranken“ sowie das Johanna-Stahl-Zentrum haben die Wanderausstellung erarbeitet. Heimatforscher, die sich mit der jüdischen Geschichte ihrer Region befassen, brachten sich mit ihrem Wissen und ihren Sammlungen ein.

Die Wanderausstellung kann in allen Landkreisen und den beteiligten kreisfreien Städten gezeigt werden. Sie widmet sich der jüdischen Geschichte im Regierungsbezirk vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert und versucht diese einem breiten Publikum näher zu bringen.

Sonderführungen auf Wunsch nach telefonischer Anmeldung.

Themen & Autoren
Redaktion Süd
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)