Würzburg

Warnstufe Gelb: Müssen Kita-Kinder bald wieder zuhause bleiben?

Die Corona-Infektionszahlen sind massiv gestiegen, der Schwellenwert von 50 ist überschritten. Warum das Gesundheitsamt für die Kitas trotzdem nicht auf Warnstufe Rot schaltet.
Warnstufe Gelb und die Zahlen steigen: Steht bald wieder eine Notbetreuung an? 
Warnstufe Gelb und die Zahlen steigen: Steht bald wieder eine Notbetreuung an?  Foto: dpa/Caroline Seidel
Viele Würzburger Eltern sind in Sorge, denn der Corona-Inzidenzwert für die Stadt Würzburg ist inzwischen über den kritischen Schwellenwert von 50 gestiegen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts liegt der Wert aktuell bei 52,4 Fällen pro 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Wie diese Redaktion erfuhr, ist aktuell auch eine Erzieherin aus einer Lengfelder Kita positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach dem Stufenplan, den das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales vorgelegt hat, wird über ein Ampelsystem örtlich begrenzt angezeigt, wie hoch die Gefährdungslage ist, und ...