Würzburg

Warum das Würzburger Honky Tonk in diesem Jahr nochmal Pause macht

Immer Anfang November gab es beim Honky Tonk in Würzburg handgemachte Livemusik. Warum es in diesem Jahr ausfällt und wann die Veranstaltung wieder stattfinden wird.
Rund 4300 Besucher kamen im Jahr 2019 zum Honky Tonk in die Würzburger Innenstadt (Archivbild). In diesem Jahr fällt das Honky Tonk, wie schon im Vorjahr, wegen Corona  aus.
Foto: Ulises Ruiz | Rund 4300 Besucher kamen im Jahr 2019 zum Honky Tonk in die Würzburger Innenstadt (Archivbild). In diesem Jahr fällt das Honky Tonk, wie schon im Vorjahr, wegen Corona  aus.

Die meisten werden es sich bereits gedacht haben: Das ursprünglich für den kommenden Samstag, 6. November, geplante Honky-Tonk-Kneipenfestival mit Live-Musik fällt auch in diesem Jahr Corona zum Opfer. Dies teilt die Schweinfurter Agentur L 19, die das Festival veranstaltet, in einer Presseinformation mit.Planung wäre eine "hochspekulative Investition von Arbeitszeit und Sachmitteln" gewesenOb am angestammten Termin im November eine Veranstaltung möglich gewesen wäre, so der Geschäftsführer Ralf Hofmann, sei lange Zeit unklar gewesen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung