Grombühl

Warum die Straba-Verlängerung in Grombühl bis 2026 dauert

Schon wieder verzögert sich die Verlängerung der Straßenbahn in Grombühl: Die Bauarbeiten sollen in der zweiten Jahreshälfte 2021 starten, die Bauzeit 52 Monate betragen.
Die Straßenbahnstrecke der Linien 1 und 5 in Grombühl sollte schon längst verlängert sein. Nun verzögert sich der Bauverlauf wieder. Im Bild: Blick auf die Wendeschleife an der Uniklinik (Archivbild).
Die Straßenbahnstrecke der Linien 1 und 5 in Grombühl sollte schon längst verlängert sein. Nun verzögert sich der Bauverlauf wieder. Im Bild: Blick auf die Wendeschleife an der Uniklinik (Archivbild). Foto: Daniel Peter
Die Verlängerung der Straßenbahn in Grombühl verzögert sich weiter: Die Aufnahme des Betriebs der Linien 1 und 5 bis zu einer neuen Wendeschleife in der Oberdürrbacher Straße nördlich der Zentren für Innere und Operative Medizin (ZIM/ZOM) der Uni-Klinik soll nach aktuellem Stand im ersten Quartal 2026 erfolgen."Der Bauverlauf verzögert sich insbesondere durch die geänderten Richtlinien für die Absicherung von Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum", hat die Pressestelle der Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe (WVV) auf Anfrage mitgeteilt.