WÜRZBURG

Weichen sind gestellt für psychiatrisches Zentrum

(how) Der Bezirk plant, das König-Ludwig-Haus, seine orthopädische Klink im Frauenland, zu erweitern: In einem Neubau soll eine neue psychiatrische Abteilung mit dem Namen „Zentrum für seelische Gesundheit“ entstehen. Nicht zuletzt, weil die beiden Bezirkskrankenhäuser in Lohr und Werneck chronisch überbelegt sind und ein hoher Anteil der Patienten aus dem Raum Würzburg kommt. Der Planungsausschuss hat erste Weichen für das 26-Millionen-Projekt gestellt: Auf Antrag des Bezirks befürworteten die Stadträte einstimmig die zweite Änderung des Bebauungsplanes „König-Ludwig-Haus“ – die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „im beschleunigten Verfahren“. Endgültig darüber beschließt der Stadtrat am 24. Februar. Das Plangebiet liegt im Bereich „Gegenbaur-, Brettreich und Silcherstraße. Im neuen Psychiatrie-Zentrum sind 60 vollstationäre Betten und 24 weitere für die Tagesklinik vorgesehen. Eine Tiefgarage mit 100 Stellplätzen soll gebaut werden 2015 soll die Baumaßnahmen beendet sein.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!