Frickenhausen

Weltgebetstag gefeiert

Die Lektorinnen um Organisatorin Charlotte Will (rechts) vor dem gestalteten Regenbogen, der das Thema 'Zukunftsplan Hoffnung' des Weltgebetstags symbolisiert.
Foto: Sylvia Neubert | Die Lektorinnen um Organisatorin Charlotte Will (rechts) vor dem gestalteten Regenbogen, der das Thema "Zukunftsplan Hoffnung" des Weltgebetstags symbolisiert.

Der diesjährige Weltgebetstag der Frauen stand unter dem Motto "Zukunftsplan Hoffnung". Auch in der Pfarrkirche St. Gallus in Frickenhausen wurde er am 4. März gefeiert. Der Weltgebetstag richtete den Fokus auf Frauen in England, Wales und Nordirland und thematisierte ihre Probleme wie wachsende Armut, Einsamkeit oder häusliche Gewalt.Zugleich gab der Gottesdienst aber auch einen Ausblick der Hoffnung für die Zukunft der Frauen. Der Weltgebetstag der Frauen wird in mehr als 150 Ländern rund um den Globus gefeiert. Es ist die größte ökumenische Frauenbewegung weltweit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!