Würzburg

Würzburg: Neuer Anlauf für Wohnbebauung am Festungsberg

Am Fuße der Würzburger Festung könnten drei neue Wohnhäuser errichtet werden. Warum noch keine Entscheidung getroffen wurde und welcher Vorschlag vor einigen Jahren abblitzte.
Der unter Denkmalschutz stehende Turm der ehemaligen Stadtbefestigung an der Tellsteige soll in eines der neuen Gebäude integriert werden.
Foto: Fabian Gebert | Der unter Denkmalschutz stehende Turm der ehemaligen Stadtbefestigung an der Tellsteige soll in eines der neuen Gebäude integriert werden.

Die "p & p Immobilien GmbH" aus Kürnach will in Würzburg auf dem Grundstück zwischen Schlossgasse und Tellsteige am Fuß des Festungsbergs drei neue Wohnhäuser bauen. Die Pläne wurden jetzt in der Kommission für Stadtbild und Architektur (KoSA) zum ersten Mal öffentlich vorgestellt, aber noch nicht abschließend beurteilt: Vor der nächsten Sitzung soll sich die KoSA bei einem Ortstermin ein genaues Bild des Grundstücks mit seinen denkmalgeschützten Mauern und einem ehemaligen Wachturm aus dem 16.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat