Würzburg

Würzburger Domsingknaben suchen neue Stimmen

Die Würzburger Domsingknaben sind auf der Suche nach Nachwuchs.
Foto: Dirk Nitschke | Die Würzburger Domsingknaben sind auf der Suche nach Nachwuchs.

Normalerweise stellen sich die Würzburger Domsingknaben in den Würzburger Grundschulen vor und gewinnen neue Nachwuchssänger. Coronabedingt ist das derzeit jedoch leider nicht möglich. Damit der traditionsreiche Knabenchor durch die Corona-Pandemie nicht eine oder gar zwei Jahrgangsstufen verliert, sollen besonders viele junge Sänger angesprochen werden, dieses Hobby für sich auszuprobieren, heißt es in einer Pressemitteilung der Dommusik Würzburg. Die Proben beginnen ab dem 5. Oktober, ein späterer Einstieg ist aber jederzeit möglich.

Der Chor, der aus über 100 Jungen und Jugendlichen besteht, probt mehrmals wöchentlich gemeinsam in den Proberäumen der Dommusik, momentan mit einem strengen Hygienekonzept. Die Chorsänger werden stimmbildnerisch betreut und erhalten darüber hinaus eine umfassende musiktheoretische Ausbildung. Bevor die jungen Sänger in den Konzertchor aufgenommen werden, werden sie im Vorchor mit den gesangstechnischen Grundlagen vertraut gemacht. Talentierte Quereinsteiger ab der vierten Klasse können direkt im Konzertchor mitsingen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Weitere Informationen erhalten Sie im Büro der Dommusik unter Tel.: (0931) 38662271 oder E-Mail info@wuerzburgerdommusik.de.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Chorsänger
Chöre
Sänger
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!