Würzburg

Würzburger Film punktet in Amerika

Filmdreh im Chambizky       -  Regisseurin Kim Hertinger beim Dreh zum Kurzfilm „Meer bei Nacht”. Archivfoto: Daniel Peter
Foto: Daniel Peter | Regisseurin Kim Hertinger beim Dreh zum Kurzfilm „Meer bei Nacht”. Archivfoto: Daniel Peter

Vergangenes Jahr stand Regisseurin Kim Hertinger aus Wonfurt (Lkr. Haßberge) noch mit Kameras und ihrem Team im Theater Chambinzky in Würzburg und arbeitete an ihrem Kurzfilm „Meer bei Nacht“ (wir berichteten). „Ein Jahr ist nun vergangen und es ist viel passiert“, sagt die Regisseurin, die in Würzburg Psychologie studiert. Nachdem der Film im November 2017 fertig gedreht und geschnitten war, begann der Auswertungsprozess mit dem Einreichen auf nationalen und internationalen (Kurz-)Filmfestivals. Dafür hat das Team extra eine Filmversion mit englischen Untertiteln produziert. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung