0:3 gegen Neapel - Nagelsmann: „Fühlt sich nicht gut an”

Neapel trifft       -  Die Spieler von Neapel jubeln über das Tor zum 0:1.
Foto: Sven Hoppe/dpa | Die Spieler von Neapel jubeln über das Tor zum 0:1.

Auch bei der Rückkehr der meisten EM-Teilnehmer um Weltfußballer Robert Lewandowski ist Trainer Julian Nagelsmann seinen leidigen Sieglos-Status beim FC Bayern München nicht losgeworden. Der deutsche Meister verlor vor erlaubten 10.000 Zuschauern in der Allianz Arena gegen den SSC Neapel mit 0:3 (0:0). „Das fühlt sich nicht gut an”, gestand Nagelsmann. Sorgen vor einem Fehlstart in die Saison habe er „jetzt nicht”, weil das Team funktioniere. Das habe man in der ersten Hälfte in der aktuellen Bestbesetzung gesehen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung