Nürnberg

1. FC Nürnberg verliert in Unterzahl gegen Darmstadt

1. FC Nürnberg - Darmstadt 98
Der Darmstädter Torschütze Tobias Kempe (l) jubelt mit Yannick Stark über den Treffer zum 1:1. Foto: Daniel Karmann/dpa

Dario Dumic war am Sonntag beim 2:1 (0:1) der Hessen in der 89. Minute mit einem platzierten Distanzschuss der Matchwinner für die Gäste, die den dritten Sieg nacheinander feierten. Für die Nürnberger war es im Max-Morlock-Stadion vor 25.549 Zuschauern ein sehr unglücklicher Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg.

Die Schlüsselszene ereignete sich Anfang der zweiten Spielhälfte, als der „Club” nach dem wuchtigen Treffer von Nikola Dovedan aus der 30. Minute verdient vorne lag. FCN-Verteidiger Asger Sörensen touchierte Darmstadts Angreifer im Strafraum. Schiedsrichter Patrick Alt pfiff Elfmeter und zeigte Sörensen nach Videobeweis wegen der verhinderten klaren Torchance auch noch die Rote Karte. Tobias Kempe verwandelte vom Punkt nervenstark zum 1:1 (53.). In der Nachspielzeit sah Nürnbergs Fabian Nürnberger auch noch die Gelb-Rote Karte.

Mit zehn Mann verteidigten die Nürnberger, die in der Anfangsphase den verletzten Innenverteidiger Konstantinos Mavropanos nach einem Zusammenprall mit Dursun auswechseln mussten, bis zum 1:2 gut. Und sie hatten sogar die Großchance zum 2:1: Mittelstürmer Michael Fray rannte alleine aufs Darmstädter Tor zu, umkurvte den Torwart und schoss überhastet drüber. Das musste unbedingt ein Tor sein (62.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • 1. FC Nürnberg
  • 2. Fußball-Bundesliga
  • Darmstadt 98
  • Fußball-Bundesliga
  • SV Darmstadt 98
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!