Platzsturm: Doch Baumgart ist trotz Europa nicht nach Feiern

1. FC Köln - VfL Wolfsburg       -  Nach der Qualifikation des 1. FC Köln für die Europa League stürmten die Fans den Platz im RheinEnergieStadion.
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa | Nach der Qualifikation des 1. FC Köln für die Europa League stürmten die Fans den Platz im RheinEnergieStadion.

Den Platzsturm ließen sich viele Fans des 1. FC Köln nicht verbieten. Als die zweite Europacup-Qualifikation in den vergangenen 30 Jahren dank Schützenhilfe des rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen feststand, stürmten Tausende auf den Rasen. Der Verein hatte vor und während des Spiels vehement darum gebeten, das Feld nicht zu betreten, hatte sogar extra Zäune hochgezogen. Doch schnell sahen die Ordnungskräfte die Aussichtslosigkeit des Unterfangens ein und entschieden sich für geregelte Absperrung auf dem Platz. Zu selten und außergewöhnlich ist es eben, wenn sich der einst so große FC heutzutage für Europa ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!