Löw und DFB-Spieler zurück im Frankreich-Tunnel

Sonntagstraining       -  Nur Jonas Hofmann fehlte Bundestrainer Joachim Löw (M) am Sonntag im Training in Herzogenaurach.
Foto: Christian Charisius/dpa | Nur Jonas Hofmann fehlte Bundestrainer Joachim Löw (M) am Sonntag im Training in Herzogenaurach.

Erst die gewohnten Rituale auf dem Fußballplatz halfen auch den deutschen EM-Kickern am Morgen nach dem „Schockmoment” um Christian Eriksen zurück in den Alltags-Modus. Beim üblichen Kreisspiel musste sich der lautstark schimpfende Verlierer Thomas Müller nicht nur von den Mitspielern am Ohr schnipsen lassen, sondern sogar von Joachim Löw. Ein bisschen Spaß musste sein. Schockmoment vor dem Bildschirm Nach dem Drama um Dänen-Star Eriksen schaffte auch das deutsche Nationalteam am Sonntag in Herzogenaurach nur langsam die Rückkehr in eine gewisse Normalität. „Was passiert ist, war ein Schock ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant