Nürnberg

Nürnberg trennt sich von Bornemann - „Bild”: Köllner vor Aus

Dem Aufsichtsrat des 1. FC Nürnberg reicht's. Das Gremium beurlaubt Sportvorstand Andreas Bornemann. Damit ist der als Fürsprecher von Aufstiegstrainer Michael Köllner geltende Funktionär weg. Der „Bild” zufolge steht auch Köllner vor dem Aus.
Andreas Bornemann
Der 1. FC Nürnberg hat sich von Sportvorstand Andreas Bornemann getrennt. Foto: Daniel Karmann
In einer Nachtaktion hat der 1. FC Nürnberg Sportvorstand Andreas Bornemann beurlaubt und damit auch den Weg für die Trennung von Coach Michael Köllner freigemacht. Bornemann galt selbst nach der Horror-Serie von 15 Bundesligaspielen nacheinander ohne Sieg als Fürsprecher des Aufstiegstrainers - eine Mehrheit im Aufsichtsrat des Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga will der „Bild”-Zeitung zufolge aber auch einen neuen Coach. „Natürlich sind wir uns bewusst darüber, dass die wirtschaftliche und sportliche Konsolidierung des 1. FCN über allem stehen muss. Doch gerade die sportlichen Ziele ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen