Bayreuth (dpa)

Bayreuth gewinnt deutlich gegen Vechta

Basketball-Bundesligist medi Bayreuth bleibt auf Playoff-Kurs. Die Mannschaft von Trainer Raoul Korner bezwang am Samstag Rasta Vechta problemlos mit 96:71 (54:40) und bleibt mit 38:14 Punkten souveräner Vierter.
De'Mon Brooks
De'Mon Brooks war mit 18 Punkten erfolgreichster Werfer. Foto: Daniel Löb

Aufsteiger Vechta steht mit zwei Saisonsiegen als Vorletzter vor dem direkten Wiederabstieg. De'Mon Brooks war bei den Gastgebern mit 18 Punkten erfolgreichster Schütze. Bei den chancenlosen Norddeutschen hatte der US-Amerikaner Frank Gaines (12) Erstligaformat. 

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben Playoff-Rang sieben durch einen klaren 92:65 (46:35)-Erfolg gegen s.Oliver Würzburg verteidigt. Center Jack Cooley war mit 23 Punkten der überragende Akteur bei den Ludwigsburgern. Die Eisbären Bremerhaven siegten bei den Walter Tigers Tübingen 85:76 (31:40) und bleiben Tabellen-13.

Die Giessen 46ers hoffen nach dem 84:74 (53:43) bei den Basketball Löwen Braunschweig weiter auf die Teilnahme an den Playoffs. Durch den Auswärtssieg ist das Team von Coach Denis Wucherer punktgleich mit den Baskets Oldenburg, die auf auf dem achten und letzten Playoff-Platz stehen. Dwayne Evans (22) war auf Seiten der Gießener bester Werfer. Für Braunschweig traf Dyshawn Pierre (21) am besten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • EWE Baskets Oldenburg
  • Giessen 46ers
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!