Sofia

Box-Champion Pulew will 1,5 Millionen Euro spenden

Kubrat Pulew       -  Der Schwergewichtsboxer Kubrat Pulew will 1,5 Millionen Euro spenden.
Der Schwergewichtsboxer Kubrat Pulew will 1,5 Millionen Euro spenden. Foto: Christian Charisius/dpa

„Fünfzig Prozent spende ich für die unermüdlichen Helden im Kampf gegen Corona. An Pfleger, Krankenschwestern, Krankenhäuser und für die Anschaffung hochmoderner medizinischer Geräte im Kampf gegen das teuflische Virus”, sagte er der „Bild am Sonntag”.

Der Kampf gegen den britischen Champion der Verbände IBF, WBO und WBA (Superchampion) sollte ursprünglich am 20. Juni in London ausgetragen werden, musste aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Nunmehr wird der 25. Juli angepeilt.

Pulew hat früher für den Sauerland-Boxstall gekämpft, sich von diesem jedoch vor einiger Zeit getrennt. Seine Trainingspläne werden zum Teil weiterhin vom ehemaligen Sauerland-Trainer Ulli Wegner geschrieben. Pulew hat bereits einmal um die Schwergewichts-WM gekämpft. Im November 2015 unterlag er in Hamburg Wladimir Klitschko durch K.o. in der fünften Runde.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Box-Europameister
  • International Boxing Federation
  • Krankenschwestern
  • Kubrat Pulew
  • Medizinische Geräte
  • Personen aus Bulgarien
  • Weltboxorganisation
  • Weltboxverband
  • Wladimir Klitschko
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!