FUßBALL: BUNDESLIGA

Club-Fans brauchen Stehvermögen

Aufsteiger 1. FC Nürnberg startet noch ohne bekannte Neuzugänge in die Vorbereitung auf die Bundesliga.
Trainingsauftakt 1. FC Nürnberg
„Für Waldläufe halte ich mich für überqualifiziert.“ Club-Trainer Michael Köllner (Mitte) arbeitet mit seinen Kickern (im Hintergrund die Neuzugänge Timothy Tillman/links und Kevin Goden) lieber auf dem Trainingsplatz. Foto: Foto: Timm Schamberger, dpa
Wer unter den rund 500 Fans des 1. FC Nürnberg nach dem ersten Training der Saison noch ein kleines Gespräch mit einem der Profis führen oder einfach ein Autogramm ergattern wollte, der brauchte bei 30 Grad ohne Schatten ganz schön Stehvermögen. Trainer Michael Köllner beließ es nämlich keineswegs bei einem kurzen Aufgalopp. Erst nach über zwei Stunden war die Übungseinheit beendet. „Wir müssen unsere Zeit effektiv nutzen. Jeder Tag ist wichtig“, sagte Köllner und grinste ein wenig. Dabei ist die Vorbereitung wegen des späteren Bundesliga-Starts im WM-Jahr mit sieben Wochen noch sehr lang. Doch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen