FUSSBALL: BUNDESLIGA

Köllner fehlen seine Spieler schon jetzt

Zum Trainingsstart wird der Kader des Club kaum komplett sein. Dennoch prophezeit der Coach schon jetzt: „Die Bundesliga kann sich auf den 1. FC Nürnberg freuen“.
1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf
Vermisst seine Spieler schon jetzt: Club–Trainer Michael Köllner (links) mit Hanno Behrens und Georg Margreitter nach dem letzten zweitliga-Spiel. Foto: Foto: Daniel Karmann, dpa
Dass der 1. FC Nürnberg nun wieder Fußball-Bundesligist ist, äußert sich auf verschiedene Art und Weise. Trainer Michael Köllner etwa kann sich vor Einladungen aller Art kaum retten. Einer Priesterweihe will er trotz seiner Religiosität eher nicht beiwohnen, aber wenigstens den Eintrag ins Goldene Buch seiner Heimatgemeinde Fuchsmühl in der Oberpfalz „irgendwann schaffen“. Die Nürnberger Zeitungen erschienen am Donnerstag mit einer fetten Aufstiegsbeilage, der kleine Medienraum am Valznerweiher war zur Saison-Abschlusspressekonferenz gesteckt voll. Als Köllner von einem letzten, intimen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen