Chengdu

Chinese Fan Zhendong gewinnt Tischtennis-World-Cup

Fan Zhendong
Hat erneut den World Cup im Tischtennis gewonnen: Fan Zhendong aus China in Aktion. Foto: Wang Dongzhen/XinHua/dpa

Einen Tag nach seinem Viertelfinal-Sieg gegen Timo Boll verteidigte der 22-Jährige seinen Titel in Chengdu durch einen 4:2-Endspiel-Erfolg gegen den erst 16 Jahre alten Japaner Tomokazu Harimoto. Der jüngste Finalist der World-Cup-Geschichte hatte zuvor im Halbfinale Weltmeister und Olympiasieger Ma Long aus China ausgeschaltet.

Der World Cup ist im Tischtennis der drittwichtigste Wettbewerb nach den Olympischen Spielen und einer WM. 2020 wird er in Düsseldorf stattfinden. Die Spieler qualifizieren sich über die kontinentalen Ranglisten-Turniere für dieses Prestigeevent. Die beiden deutschen Starter, Boll und Dimitrij Ovtcharov, waren in Chengdu jeweils im Viertelfinale mit 1:4 an Fan Zhendong und Ma Long gescheitert.

Schlagworte

  • dpa
  • Dimitrij Ovtcharov
  • Timo Boll
  • Weltmeisterschaften
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!