Ostrava

Amerika entthront Europa - Röhler siegt und kassiert

Klasse hat zum Abschluss der Saison noch einmal Kasse gemacht, doch die Experimente beim Continental Cup dürften weiter für Gesprächsstoff sorgen. Europas Leichtathleten können ihren Mannschafts-Titel in Ostrava nicht verteidigen. Amerika gewinnt.
Thomas Röhler
Blieb beim K.o.-Duell in Ostrava nervenstark: Speerwerfer Thomas Röhler. Foto: Petr David Josek/AP
Speerwurf-Europameister Thomas Röhler hat seine Saison mit dem sechsten Sieg grandios beendet und sich mit 30 000 US-Dollar Prämie in den Urlaub verabschiedet. Der 26 Jahre alte Olympiasieger aus Jena blieb im K.o.-Duell nervenstark und gewann die Konkurrenz am Sonntag mit 87,07 Metern im entscheidenden fünften Versuch. Für den Thüringer, der in Ostrava für das Team des entthronten Cup-Verteidigers Europa startete, war es der sechste Sieg im 16. Wettkampf der Saison. Bis dato letzter deutscher Speerwurfsieger bei einem Leichtathletik-Weltcup - dem Vorgänger des Continental Cups - war vor 33 Jahren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen