FUßBALL: ZWEITE BUNDESLIGA

Der Club holt Mittelfeldspieler Johannes Geis

Fussball
Der Club hat Johannes Geis unter Vertrag genommen. Foto: Witters.

Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg hat den defensiven Mittelfeldspieler Johannes Geis verpflichtet. Der 25-Jährige kommt vom Bundesligaaufsteiger 1. FC Köln, an dem er vom FC Schalke 04 ausgeliehen war, und erhielt einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2022, wie die Franken am Montagabend mitteilten.

Der Unterfranke aus Oberstreu (Lkr. Rhön-Grabfeld) soll bereits am Dienstag ins Mannschaftstraining einsteigen. „Er hat die Voraussetzungen, eine tragende Rolle in unserem Spiel einzunehmen. Wichtig ist, dass wir ihn nun möglichst schnell in die Verfassung bekommen, dass er der Mannschaft auf dem Platz helfen kann“, sagte Trainer Damir Canadi.

Einsätze in der Champions League

In der vergangenen Rückrunde kam Geis 14 Mal zum Einsatz und feierte als Zweitligameister mit Köln die Rückkehr in die Bundesliga. Zuvor hatte er in der Bundesliga bereits für den FSV Mainz 05 und den FC Schalke 04 gespielt. In der Saison 2017/18 wurde der gebürtige Schweinfurter von Schalke bereits an den spanischen Spitzenklub FC Sevilla ausgeliehen, wo er in der Liga sieben Einsätze in der Startelf hatte und sieben Mal eingewechselt wurde. Zweimal kam er in der Champions League zum Einsatz.

Zur Saison 2018/19 kehrte Geis zu Schalke zurück. Ende August 2018 wurde er von Cheftrainer Domenico Tedesco in die zweite Mannschaft versetzt, für die er einmal in der fünftklassigen Oberliga Westfalen spielte. Im Januar 2019 gab Tedesco bekannt, dass der Junioren-Nationalspieler ab sofort nur noch in der zweiten Mannschaft spielt und trainiert.

Ein Fürther Gewächs soll dem Club helfen

Pikanterie am Rande: Geis kam über die fränkischen Vereine TSV Oberstreu, TSV Mittelstreu und TSV Großbardorf 2008 als U-16-Nationalspieler zur SpVgg Greuther Fürth. Im Januar 2011 unterzeichnete er einen bis 30. Juni 2014 datierten Profivertrag bei dem Zweitligisten. Mit Fürth stieg er 2012 in die Bundesliga auf. Nach dem Abstieg der Kleeblättler wechselte Geis zum FSV Mainz, wo er zum Stammspieler wurde, ehe ihn 2015 Schalke 04 für eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro verpflichtete - dann aber eben keine Verwendung mehr für ihn hatte.

Nun soll also sozusagen ein Fürther Gewächs dem 1. FC Nürnberg helfen, seine Mission Wiederaufstieg zu erfüllen.

 

Mit Informationen von dpa

 

 

Rückblick

  1. Der Club wirkt gezeichnet vom Abstiegskampf
  2. Die Nürnberger Talfahrt geht weiter
  3. Keller sieht keinen Anlass für Panik
  4. Unangenehmer Gang in die Nordkurve
  5. Ein 0:0, das niemand richtig glücklich macht
  6. Geis hat keine Angst vor Pfiffen
  7. Rachid Azzouzi: "Wir haben  hohe Ansprüche an uns selbst"
  8. Wo Jens Keller beim Club ansetzen muss
  9. Das Maß war einfach voll
  10. Marek Mintal springt beim Club ein
  11. Nürnberger Krise verschärft sich in Bochum
  12. Der Club und die nervigen Achterbahnfahrten
  13. Pokal-Drama endet mit Club-Aus
  14. Der Club kann kein Ergebnis sichern
  15. Die Großzügigkeit von Johannes Geis
  16. Aues Torwart nimmt Vorwürfe an den Club zurück
  17. Club verliert ein verrücktes Spiel
  18. Eine Premiere für Georg Margreitter
  19. Trotz des verpassten Sieges: Auf dem Weg zum Canadi-Club
  20. Club bringt sich um Lohn für starken Auftritt
  21. Der Club auf dem Weg aus der Krise: Geis trifft zum Sieg
  22. Die Nürnberger Baustelle
  23. Erschreckend schwacher Club
  24. Wie Michael Köllner Spieler entwickelt
  25. Die Nürnberger Schwäche liegt im System
  26. Warum Johannes Geis zum Club ging
  27. Der Club holt Mittelfeldspieler Johannes Geis
  28. Fast alles neu beim 1. FC Nürnberg
  29. Nürnberger Fans nehmen dem Club Abstieg nicht übel
  30. Damir Canadis Auftrag: Zurück in die Bundesliga
  31. Ein Österreicher als neuer Coach des 1. FC Nürnberg?
  32. Ein Nürnberger Abstieg in Harmonie
  33. Kommentar zum Club: Warum der Wiederaufstieg das Ziel sein muss
  34. Nach 0:2 in Wolfsburg: Dem Club helfen nur noch zwei Siege
  35. 1. FC Nürnberg: Verhängnisvolle Zentimeter
  36. FC Bayern: Kovac sieht noch drei Endspiele
  37. Der Club verpasst die Derby-Sensation
  38. Warum Robert Palikuca auf noch sieben Club-Spiele hofft
  39. Die Leistung gegen Schalke gibt Nürnberg Mut
  40. Club-Kapitän Hanno Behrens als tragische Figur
  41. Dem 1. FC Nürnberg fehlt es an Kaltschnäuzigkeit und Klasse
  42. 1. FC Nürnberg findet endlich einen neuen Sportchef
  43. FCN: Was kann der 3:0-Erfolg gegen Augsburg noch bewirken?
  44. 1. FC Nürnberg: Erfolgsmeldung aus der Stadtbücherei
  45. Heißer Kandidat für den Club-Sportvorstand
  46. 0:1 gegen Leipzig: Der Club-Abstieg rückt näher
  47. Christian Mathenia: Die Leiden des Leidenschaftlichen
  48. Adam Zrelak verletzt sich schwer
  49. Der Club in Düsseldorf: Wie im falschen Film
  50. Neuer Club-Trainer Schommers: Zwei Fäuste für ein 0:0

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • dpa
  • 1. FC Nürnberg
  • 1. FSV Mainz 05
  • 1.FC Köln
  • FC Sevilla
  • Johannes Geis
  • Schalke 04
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!