Altenberg

Deutsche Bob-Meistertitel an Hafer, Oelsner und Nolte

Richard Oelsner       -  Bobpilot Richard Oelsner hat mit seinem Anschieber Issam Ammour den Titel geholt.
Bobpilot Richard Oelsner hat mit seinem Anschieber Issam Ammour den Titel geholt. Foto: Peter Kneffel/dpa

Ohne die Olympiasieger Francesco Friedrich und Mariama Jamanka, die für die am 7. Dezember in Lake Placid startende Weltcup-Saison gesetzt sind, gewann Hafer am Sonntag im Viererbob vor Richard Oelsner, der zuvor im Zweierbob siegte. Dritter wurde der für Stuttgart startende Berchtesgadener Johannes Lochner.

Im kleinen Schlitten holte sich der Oberbärenburger Oelsner nach zwei Durchgängen mit seinem Wiesbadener Anschieber Issam Ammour den Titel. Doppel-Olympiasieger und Weltmeister Friedrich stahl ihm dennoch die Show. Auf seiner Heimbahn fuhr der Pirnaer mit Alexander Schüller im Spurbob in 54,46 Sekunden die schnellste Zeit, die jemals im Kohlgrund für Zweierbobs gemessen wurde. Anerkennung fand der Bahnrekord nicht, da er offiziell nicht gemeldet war. So siegte Vereinskollege Oelsner vor den Teams Christoph Hafer/Christian Hammers (BC Bad Feilnbach/Wiesbaden) und Johannes Lochner/Christian Rapp (BC Stuttgart/Königssee).

Die Winterbergerin Laura Nolte gewann mit Deborah Levi vor Junioren-Weltmeisterin Kim Kalicki, die seit 2018 in Altenberg trainiert. Dritte wurde auf ihrer Heimbahn die WM-Dritte Stephanie Schneider, die mit Ann-Christin Strack fuhr.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Bobfahrer
  • Viererbob
  • Zweierbob
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!