Melbourne

Djokovic zurück an Spitze der Tennis-Weltrangliste

Nummer eins
Ist wieder die Nummer eins im ATP-Ranking: Der Serbe : Novak Djokovic. Foto: Andy Brownbill/AP/dpa

Dank seines achten Siegs bei den Australian Open ist Novak Djokovic nun auch wieder offiziell die Nummer eins der Tennis-Welt.

In der am Montag neu veröffentlichten Weltrangliste löste der Serbe den Spanier Rafael Nadal an der Spitze ab. Anfang November war Djokovic von Platz eins verdrängt worden. Der österreichische Finalist Dominic Thiem rückt von Position fünf auf vier vor - direkt hinter dem Schweizer Roger Federer. In fünf Sätzen hatte der 26-jährige Thiem seinen ersten Grand-Slam-Titel gegen Djokovic am Sonntag im Endspiel in Melbourne verpasst.

Der Hamburger Alexander Zverev bleibt trotz seines erstmaligen Einzugs in ein Halbfinale der vier wichtigsten Tennis-Turniere die Nummer sieben. Der Sauerländer Jan-Lennard Struff rückt als zweitbester Deutscher zwei Plätze vor auf Rang 35.

Bei den Damen verbesserte sich die Australian-Open-Siegerin Sofia Kenin aus den USA wie erwartet um acht Plätze und ist nun als Siebte erstmals unter den Top Ten. Kenin hatte am Samstag ihren ersten Grand-Slam-Titel gefeiert. Die Kielerin Angelique Kerber rutschte nach ihrem Achtelfinal-Aus zwei Plätze ab und steht auf Rang 20. Die Bad Oldesloerin Julia Görges verbesserte sich auf Platz 31. Weltranglisten-Erste ist weiterhin die Australierin Ashleigh Barty.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Angelique Kerber
  • Australian Open
  • Dominic Thiem
  • Grand-Slam-Turniere
  • Julia Görges
  • Novak Djokovic
  • Personen aus Spanien
  • Rafael Nadal
  • Roger Federer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!