Zürich

Bundesliga zahlte im Sommer 391 Millionen Dollar Ablöse

Der deutsche Fußball steht bei den Transferausgaben von den fünf größten europäischen Ligen in diesem Sommer an letzter Stelle.
Rekordtransfer
Wechselte für 28 Millionen Euro von Mainz nach Dortmund: BVB-Spieler Abdou Diallo. Foto: Ina Fassbender
Demnach wurden in der Bundesliga zwischen dem 1. Juni und 1. September 391 Millionen US-Dollar (rund 337 Millionen Euro) an Ablösesummen für Profis bezahlt, wie dem Transfer-Report des Weltverbandes FIFA zu entnehmen ist. Die Einnahmen liegen bei 484,5 Millionen US-Dollar. Mit Abstand am meisten investierte wie erwartet wieder die englische Premier League - 1,44 Milliarden US-Dollar.