München

Ex-Eishockey-Nationalspielerin Kratzer gestorben

Sophie Kratzer
Starb im Alter von 30 Jahren: Sophie Kratzer. Foto: Larry W. Smith/epa/dpa

„Wir sind tief berührt und schockiert über den Verlust unserer ehemaligen, außerordentlich verdienten Nationalspielerin und sympathischen Mitarbeiterin Sophie, den man nicht in Worte fassen kann”, sagte Franz Reindl, der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, in einer Mitteilung auf der DEB-Homepage.

Kratzer bestritt in ihrer aktiven Karriere 149 Länderspiele, wurde für fünf Weltmeisterschaften nominiert und stand auch bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi auf dem Eis. Nach ihrer aktiven Laufbahn war sie im Organisationsteam der Heim-WM 2017 tätig.

„Sie hat mit ihrem großen Einsatz und sympathischen Auftreten auf und neben dem Eis begeistert. Sie hinterlässt eine unfassbare Lücke”, sagte Reindl. „Der DEB sowie die gesamte deutsche Eishockeyfamilie sind in Gedanken bei ihrer Familie und sprechen allen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid aus.”

Schlagworte

  • dpa
  • Deutscher Eishockey-Bund
  • Eishockey
  • Franz Reindl
  • Olympische Winterspiele
  • Traueranzeigen
  • Weltmeisterschaften
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!