Budapest

Keine WM-Medaillen im Einzel: Fechter hoffen auf Team-Events

Der Deutsche Fechter-Bund bleibt bei der WM in Budapest ohne Einzel-Medaille. Die Hoffnung ruht nun auf den Mannschaftswettbewerben.
Benjamin Kleibrink
Florettfechter Benjamin Kleibrink ist bei der WM im Achtelfinale ausgeschieden. Foto: Jan Woitas
Benjamin Kleibrink brauchte nicht lange, bis sich der erste Frust gelegt hatte. Wirklich freuen konnte sich der Peking-Olympiasieger aber auch nicht. „Ganz okay” sei sein zwölfter Platz bei der WM in Budapest, sagte der Florettfechter nach der 9:15-Niederlage gegen den Südkoreaner Son Young Ki im Achtelfinale. Mehr aber auch nicht. Wie schon im vergangenen Jahr wird der Deutsche Fechter-Bund die Heimreise ohne Einzel-Edelmetall antreten. „Medaillen sind nicht alles, Top-Platzierungen sind auch sehr gut”, sagte Sportdirektor Sven Ressel der dpa. „Es erreichen von teilweise ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen