Hockenheim

Fremdkörper Ferrari: Vettel sucht Ausweg in Hockenheim

Für Sebastian Vettel ist Hockenheim etwas ganz Besonderes. Hier besuchte er vor 25 Jahren sein erstes Formel-1-Rennen. Hier hofft er noch immer auf seinen Premierensieg. Wird es Vettels letzte Chance beim Deutschland-Rennen?
Sebastian Vettel
Hat sich für den Heim-Grand-Prix viel vorgenommen: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Ryan Remiorz/The Canadian Press/AP
Gefrustet von der Ferrari-Krise kann sich Sebastian Vettel den Traum von seinem Formel-1-Premierensieg in Hockenheim vielleicht nur noch in diesem Jahr erfüllen. Dem Grand Prix von Deutschland droht die Streichung aus dem Rennkalender und der viermalige Weltmeister sieht sich seit Wochen immer wieder mit Abschiedsspekulationen konfrontiert. Zwölf Monate nach seinem Gefühlsabsturz auf dem Hockenheimring mit dem verschenkten Heimtriumph will Vettel sich und seine leidgeprüften Fans nun entschädigen. „Wir haben für letztes Jahr etwas wiedergutzumachen, vor allem ich”, formulierte Vettel das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen