Innsbruck

Früherer Langlauf-Trainer Mayer festgenommen

Walter Mayer
Sieht sich erneut Dopinganschuldigungen ausgesetzt: Walter Mayer. Foto: Herbert Pfarrhofer/epa apa/dpa

Wie die österreichische Tageszeitung „Kurier” berichtete, steht Mayer im Verdacht, in die Blutdoping-Affäre verwickelt zu sein. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck bestätigte der Nachrichtenagentur APA die Festnahme. Mayer wurde demnach vernommen und befindet sich wieder auf freiem Fuß. Der 62-Jährige war bereits bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City 2002 und in Turin 2006 in Doping-Skandale um die österreichischen Langläufer verwickelt.

Während der Nordischen Ski-WM in Innsbruck und Seefeld hatten österreichische und deutsche Behörden Ende Februar Razzien durchgeführt, unter anderem auch bei einem deutschen Sportarzt in Erfurt. Er gilt als mutmaßlicher Drahtzieher eines vermuteten internationalen Netzwerkes und sitzt in München in Untersuchungshaft. Die österreichische Anti-Doping Rechtskommission sprach zuletzt bereits langjährige Strafen für mehrere Sportler aus, die mit Unterstützung dieses Netzwerks Blutdoping betrieben haben sollen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Blutdoping
  • Blutdopingaffären
  • Dopingbekämpfung
  • Dopingskandale
  • Festnahmen
  • Olympische Winterspiele
  • Razzien
  • Skiweltmeisterschaften
  • Sportmediziner
  • Untersuchungshaft
  • Walter Mayer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!