MARATHON

Für Würzburg gibt's die Note eins

17. iWelt-Marathon: Die gut 3000 Läuferinnen und Läufer loben die Veranstaltung in höchsten Tönen. 28 Bands und zahlreiche Zuschauer an der Strecke sorgen bei idealem Laufwetter für beste Stimmung an der Strecke.
Der Spaß stand für die Läuferinnen und Läufer beim Würzburger Marathon mal wieder im Vordergrund. Und bei bestem Laufwetter gab es von den Teilnehmern großes Lob für den Veranstalter. Foto: Chris Weiss

Bis auf Platz zwei hatte es der Würzburger iWelt-Marathon im letzten Jahr bei der Wahl der beliebtesten Marathons in Bayern geschafft. 2017 könnte es sogar mit dem Sprung nach ganz vorne klappen. Diesen Eindruck erweckte zumindest eine Umfrage unter den Teilnehmern der 17. Auflage des Würzburger Marathons am gestrigen Sonntag. Wen auch immer man fragte, es gab nur großes Lob: für die Organisation, für die entspannte Atmosphäre, für die Strecken- und Zielverpflegung, für den Kurs, für die Stimmung am Rande mit zahlreichen Zuschauern und stattlichen 28 Bands. In Schulnoten ausgedrückt: Es gab ausschließlich Einser – und meistens gab es sogar noch einen Stern dazu.

Fotoserie

iWelt Marathon Teil1

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil2

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil3

zur Fotoansicht

Das sorgte bei Organisationschef Günter Herrmann nicht nur für eine strahlende Miene, sondern auch für schwärmerische Worte. „Wir haben die schönste Laufveranstaltung Würzburgs, vielleicht sogar ganz Deutschlands. Von Jahr zu Jahr haben wir uns gesteigert, jetzt haben wir dank unserer Sponsoren und der vielen ehrenamtlichen Helfer ein Niveau erreicht, das wir nur noch halten müssen“, freute sich der 57-Jährige.

 

Fotoserie

iWelt Marathon Teil4

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil5

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil6

zur Fotoansicht

In der Tat klappte am Sonntag praktisch alles – das schöne Wetter mit Sonnenschein und idealen Lauftemperaturen tat sein Übriges. Steigerungspotenzial gibt es noch bei den Teilnehmerzahlen. Die von Herrmann versprochenen „mindestens 5000 Läuferinnen und Läufer“ bei Firmenlauf am Mittwoch sowie Marathonwochenende wurden nicht erreicht, bei knapp 4500 war Schluss. Für den Organisationschef aber kein Beinbruch. „Das spielt letztendlich keine entscheidende Rolle. Natürlich werden wir auch am 13. Mai 2018 wieder die 5000er-Marke anstreben, aber wichtiger als hohe Zahlen ist uns ein hohes Niveau“, sagte Herrmann.

Das höchste Niveau in sportlicher Hinsicht hatten am Sonntag über die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometer die Allgäuerin Sonja Schöning und der Sauerländer Andre Ziegert. Schöning kam nach 3:16:43 Stunden als Erste von insgesamt 82 Marathon-Frauen ins Ziel, Ziegert war in 2:42:55 Stunden Bester von 360 männlichen Finishern.

 

Fotoserie

iWelt Marathon Teil7

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil8

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil9

zur Fotoansicht

Beim ersten Marathon gleich Siegerin

Für die 42-jährige Schöning war es der erste Marathon überhaupt. Die zweifache Mutter aus Ottobeuren schnürt erst seit drei Jahren regelmäßig die Laufschuhe, weist Bestzeiten von 42:24 Minuten über zehn Kilometer und von 1:31:25 Stunden im Halbmarathon auf. Für ihre Marathon-Premiere peilte sie eine Zeit von 3:20 Stunden an. Weil in ihrer „Lieblingsstadt“ – vor 17 Jahren absolvierte sie in Würzburg die Ausbildung zur Krankenschwester – aber „von Beginn an alles super lief und die Strecke absolut genial ist“, war sie sogar gut drei Minuten schneller. Im Ziel wurde sie von ihren Kindern Aaron (15) und Linda (12) sowie ihren Eltern und einer Freundin minutenlang geherzt. „Es war ein toller Ausflug in eine tolle Stadt“, fasste Vater Fritz das Geschehen zusammen.

 

Fotoserie

iWelt Marathon Teil10

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil11

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil12

zur Fotoansicht

Fotoserie

iWelt Marathon Teil13

zur Fotoansicht

Lokalmatador Binzen läuft auf Platz zwei

Ähnlich war die Stimmungslage bei Andre Ziegert nach seinem Sieg. „Es war ein wirklich schöner Lauf vor toller Kulisse. Die Zeit verging wie im Flug, es hat einfach richtig Spaß gemacht“, sagte der 35-Jährige, der seine vorherige Bestzeit um mehr als fünf Minuten unterbot. Er werde den Lauf in Würzburg jedenfalls weiterempfehlen, denn die Strecke sei „prima für eine gute Zeit“ und auch das Drumherum sei „bestes Niveau“.

Knapp fünf Minuten hinter dem Sauerländer aus Attendorn kam nach 2:47:47 Stunden mit Janek Binzen ein Lokalmatador aus Würzburg als Zweiter ins Ziel. Auch der 27-jährige Werkstoff-Ingenieur lief damit persönliche Bestzeit. „In Würzburg laufe ich einfach am liebsten“, sagte der seit 2009 auf längere Strecken geeichte Binzen. Der Kurs sei prima, und „die Stimmung war heute eine echte Bombe“. Er sei rundum zufrieden und glücklich – und nächstes Jahr „auf jeden Fall wieder dabei“.

Das gilt auch für die Lohrerin Verena Ibele – es wäre dann ihr zehnter Start in Würzburg über die Halbmarathon-Strecke. Beim neunten Auftritt war sie in 1:31:05 Stunden erstmals schnellste Frau über die 21,1 Kilometer lange Strecke. „Ich mag die Strecke und fand's heute einfach nur top“, sagte die für Viktoria Wombach startende Ibele. Gegen Ende sei es „sogar einen Tick zu heiß“ gewesen, aber zum Meckern sei dies kein Grund. Schon gar nicht, wenn man gewinnt.

Als Sieger feiern lassen durfte sich im Halbmarathon auch Cabdigani Ismail. Der 23-Jährige, 2012 aus Somalia über Libyen, das Mittelmeer und Italien nach Deutschland geflüchtet, lebt schon seit einigen Jahren in Würzburg, ist bestens integriert und gilt als großes Lauftalent. Es konnte kaum überraschen, dass er nach 1:10:38 Stunden als Erster ins Ziel lief. Und hätte er nicht vor einer Woche einen ähnlich schnellen Testlauf gemacht, er wäre wohl noch flotter unterwegs gewesen. So aber kämpfte er sich mit „heftigem Muskelkater“ über die Strecke – und siegte klar. Auch für ihn gab's am Sonntag die Note eins.

Ergebnisse vom 17. iWelt-Marathon Würzburg

Marathon

Frauen: 1. Schöning (Ottobezeren) 3:16:43 Stunden, 2. Frahm (Erlangen) 3:19:14, 3. Jones (Cincinatti) 3:22:30, 4. Risquez (Euskalzaleok) 3:23:20, 5. Brückmann (Kassel) 3:24:31, 6. Krötzsch (Frankfurt) 3:26:02, 7. Körner (Münsetr) 3:28:59, 8. Dietz (Haibach) 3:32:09, 9. Heller (Bayreuth) 3:37:08, 10. Leipersberger (Erlangen) 3:40:16. Männer: 1. Ziegert (Attendorn) 2:42:55, 2. Binzen (Würzburg) 2:47:47, 3. Tzschoppe (Nürnberg) 2:49:41, 4. Sell (Höchberg) 2:51:45, 5. Stubenrauch (Wollbach) 2:52:28, 6. Trump (Frankenheim) 2:52:59, 7. Heid (Hersbruck) 2:54:22, 8. Simon (Wasserlos) 2:55:05, 9. Rützel (München) 2:56:28, 10. Sindel (Tübingen) 2:57:31.

Halbmarathon

Frauen: 1. Ibel (Wombach) 1:31:05, 2. Ferstl (Regensburg) 1:31:45, 3. Herrmann (Burghaslach) 1:32:01, 4. Knapp (Würzburg) 1:33:59, 5. Legelli (Böbing) 1:34:30, 6. Keller (Großrinderfeld) 1:35:09, 7. Stadelmann (Würzburg) 1:35:51, 8. Keßler (Bad Neustadt) 1:36:53, 9. Freiberg (Ober-Ramstadt) 1:37:38, 10. Lisack (Würzburg) 1:38:02. Männer: 1. Ismail (Würzburg/Somalia) 1:10:38, 2. Chalupsky (Neckargemünd) 1:11:57, 3. Thurner (Breitenwang) 1:13:08, 4. Ziegler (Höchberg) 1:13:49, 5. Habtemikael (Würzburg) 1:15:03, 6. Fößel (Rottendorf) 1:15:39, 7. Kolesch (Würzburg) 1:16:08, 8. Leonardo (Würzburg) 1:18:18, 9. Herrmann (Creglingen) 1:19:00, 10. Kruse (Geseke) 1:19:47.

Marathon-Sieger Andre Ziegertund . . .
. . . und Marathon-Siegerin Sonja Schöning.

Rückblick

  1. iWelt-Marathon: Alle Bilder vom Lauf in Würzburg
  2. Beatrice Hirsch kommt spontan und wird dann gleich Zweite
  3. iWelt-Marathon: So strahlten die Läufer in Würzburg
  4. iWelt Marathon: Wie Sie trotzdem in die Innenstadt kommen
  5. Firmenlauf: Der Bischof lief kurzentschlossen mit
  6. Der iWelt-Marathon 2019: Strecken, Anmeldung, Sperrungen
  7. Wie eine Familie den Halbmarathon läuft
  8. Umleitungen wegen des iWelt Marathons am 26. Mai in Würzburg
  9. iWelt AG bleibt bis 2021 Titelsponsor des Würzburg-Marathons
  10. „Ab Kilometer 38 nur noch Lachen“
  11. Teilnehmerrekorde beim sechsten iWelt-Firmenlauf
  12. Beim iWelt-Marathon auf schnellen Sohlen durch Würzburg
  13. iWelt-Marathon: Service-Telefon gibt Auskunft
  14. Carmen Förster rennt aufs Siegertreppchen
  15. Marathonsport: Auf Suche nach der Faszination
  16. Einen Halbmarathon in Gummisandalen laufen
  17. Ein Läufer muss von den Einsatzkräften wiederbelebt werden
  18. Für Würzburg gibt's die Note eins
  19. Ulrike Mayer-Tancic motivierte jeden ins Ziel
  20. Ein Sauerländer und ein Flüchtling an der Spitze
  21. 253 Mädchen und Jungen leiten Marathon-Wochenende ein
  22. Marathon: Somalischer Flüchtling will Erster werden
  23. iWelt Firmenlauf: Schwitzen für das Team
  24. Marathon: Fahrplanänderungen
  25. Trotz Marathon in die Innenstadt
  26. Marathonlaufen ist ihre Sucht
  27. iWelt Firmenlauf: Ochsenfurter dominieren
  28. 1411 Starter beim iWelt-Firmenlauf
  29. Spaß für alle beim iWelt Marathon
  30. Marke von 5000 Läufern im Visier
  31. Weltklasse in Würzburg
  32. Carmen Försters schnelles, aber einsames Rennen
  33. Beim iWelt-Marathon den Abiball finanziert
  34. Gebürtiger Würzburger schneller als Vize-Weltmeisterin
  35. Laufsplitter: Ein 77-Jähriger läuft in Gummischlappen Halbmarathon
  36. Wenn die Zuhörer den Bands auf und davonlaufen
  37. Erstmals gewinnt ein Würzburger den iWelt-Marathon
  38. Nachwuchs eröffnet mit Hurra den iWelt-Marathon
  39. In die Innenstadt trotz Marathon
  40. Marathon: Busse und Straßenbahn fahren anders
  41. Marathon, so lange die Füße tragen...
  42. 1300 Teilnehmer starten beim Firmenlauf
  43. Musketiere aus Eritrea
  44. Eine Äthiopierin läuft Streckenrekord
  45. Der Lauf in Zahlen
  46. Lockerer Marathon für die Rettungsdienste
  47. Die Kleinsten rannten zum Auftakt des iWelt-Marathons
  48. Mit 74 Jahren glücklich ins Marathonziel
  49. iWelt-Marathon bestimmt heute das Stadtbild
  50. Zum Marathon in die Innenstadt

Schlagworte

  • Günther Schwärzer
  • Günter Herrmann
  • Läuferinnen
  • Marathonlauf
  • iWelt-Marathon Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!