Görges und Krawietz planen Olympia-Start im Mixed

Julia Görges
Möchte mit Kevin Krawietz in Tokio im Mixed antreten: Julia Görges. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa

Berlin (dpa) - Tennisspielerin Julia Görges und French-Open-Sieger Kevin Krawietz wollen bei den Olympischen Spielen 2020 gemeinsam im Mixed antreten.

„Wir müssen sehen, wie wir nach Tokio kommen. Wir planen schon noch mal, vorher zu spielen, und hoffen dann, dass wir dort aktiv dabei sein dürfen”, sagte Görges im TV-Sender Sky. Krawietz ergänzte: „Wir haben jetzt erst einmal geplant, dass wir bei den French Open ein Auge drauf werfen auf das Mixed.”

Der 27-Jährige aus Coburg hatte in diesem Jahr bei dem Grand-Slam-Turnier in Paris völlig überraschend mit seinem Partner Andreas Mies den Titel im Herren-Doppel gewonnen. Bei den US Open in New York hatte das Duo das Halbfinale erreicht.

Auch die 31-jährige Görges aus Bad Oldesloe hat bereits Erfolge im Doppel gefeiert. Unter anderen erreichte sie 2014 in Paris das Mixed-Finale mit dem Serben Nenad Zimonjic, unterlag aber Anna-Lena Grönefeld aus Nordhorn und dem Niederländer Jean-Julien Rojer. Im Einzel lief es für Görges in diesem Jahr nicht wie gewünscht. Sie fiel in der Weltrangliste auf Platz 28 ab.

Schlagworte

  • dpa
  • Anna-Lena Grönefeld
  • Association of Tennis Professionals
  • Deutsche Presseagentur
  • Grand-Slam-Turniere
  • Jean-Julien Rojer
  • Julia Görges
  • Nenad Zimonjic
  • US Open
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!