Monte Carlo

Darauf muss man achten beim Großen Preis von Monaco

Es deutet alles auf den nächsten Mercedes-Sieg hin. Hamilton auf Pole, Bottas daneben. Vettel startet in den Formel-1-Klassiker von Monaco nur von Rang vier. Es wird schwer. Regen könnte den Rennverlauf beeinflussen.
Lewis Hamilton
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton rast durch Monaco. Foto: Luca Bruno/AP
Der Klassiker. Monaco. Rennwagen in engen Straßen. Formel 1 am Rande der Leitplanken. Der Große Preis von Monaco. Beste Chancen auf den Sieg hat Lewis Hamilton. Der 34 Jahre alte Brite startet von Pole Nummer 85 in seiner Karriere. Wenig Chancen auf den Sieg: Sebastian Vettel. Der 31 Jahre alte Deutsche nimmt um 15.10 Uhr (Sky und RTL) von Rang vier das Rennen im Fürstentum in Angriff. Nach einem Quali-Fiasko für Ferrari allein auf sich gestellt, dabei selbst alles andere als frei von Fehlern. Teamkollege Charles Leclerc, der echte Monegasse, startet von sehr weit hinten nach dem „Samstag zum ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen