Plowdiw

Im Eiltempo zur Weltklasse: Zeidler verblüfft die Ruder-Welt

Eigentlich wollte er als Schwimmer nach Tokio. Doch mittlerweile nimmt Oliver Zeidler im Ruder-Einer Kurs auf die Olympischen Spiele 2020. Der schnelle Aufstieg in die Weltklasse kommt nicht von ungefähr. Das verrät ein Blick auf die Familiengeschichte.
Oliver Zeidler
Ruder Oliver Zeidler in Aktion. Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE
„Ruder-Riese”, „Shooting-Star”, „Ausnahmetalent” - der märchenhafte Aufstieg von Oliver Zeidler sorgt für knallige Schlagzeilen. Im Rekordtempo ist es dem einstigen Schwimmer gelungen, in seiner neuen Sportart die Weltspitze aufzumischen. Das Einer-Viertelfinale der Ruder-WM am Mittwoch in Plowdiw soll für den 2,03 Meter großen Modellathleten aus Ingolstadt nur Zwischenstation auf dem Weg zu einer Medaille sein. „Auch für mich ist es überraschend, dass ich jetzt vorne mitfahre. Ich rudere ja erst seit anderthalb Jahren”, kommentierte Zeidler seinen in der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen