Mañón

Herrada neuer Vuelta-Spitzenreiter - Buchmann fällt zurück

Auf der zwölften Etappe der 73. Vuelta hat der spanische Radprofi Jesus Herrada das Rote Trikot von Simon Yates übernommen.
Jesus Herrada
Neuer Gesamtführender der Spanien-Rundfahrt 2018: Jesus Herrada. Foto: Yuzuru Sunada/BELGA
Der neue Spitzenreiter im Gesamtklassement fuhr als Mitglied einer 18-köpfigen Ausreißergruppegruppe einen großen Vorsprung heraus, auch wenn er mit dem Tagessieg nichts zu tun hatte. Der 28 Jahre alte Herrada führt jetzt mit 3:22 Minuten vor dem Briten Yates. Der Ravensburger Emanuel Buchmann vom Bora-hansgrohe-Team fiel am Donnerstag durch den Wechsel an der Spitzte auf Rang sieben zurück. Den Tagessieg nach 181 Kilometern in Mañón in Galizien feierte der Franzose Alexandre Geniez vor dem Niederländer Dylan van Baarle. Ein unachtsamer Streckenposten hatte die Ersten nach dem Zielstrich zu Fall gebracht, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen