Berlin

Hertha-Coach Nouri begnadigt Kalou und Esswein

Salomon Kalou
Darf wieder mit den Hertha-Profis trainieren: Salomon Kalou. Foto: Soeren Stache/dpa

Am Dienstag waren die Offensivspieler bei der ersten Einheit der Woche wieder dabei. Die Entscheidung kommt durchaus überraschend: Zuletzt hatte sich noch abgezeichnet, dass der ehemalige Leistungsträger Kalou von den Berlinern in die amerikanische Major League Soccer wechseln könnte.

Wie die „Bild” berichtete, hatte sich der Mannschaftsrat bei Nouri für eine Begnadigung der Spieler eingesetzt, da beide wichtige Figuren für die Stimmung im Team seien. Laut der Zeitung dürfen sie zwar wieder am Training teilnehmen, haben aber wohl weiterhin keine Chance auf Einsätze. Der Hauptstadtclub tritt am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) im Abstiegskampf bei Fortuna Düsseldorf an.

Ex-Coach Klinsmann wollte den Hertha-Kader zur Winterpause ausdünnen. Bis zu zehn Spieler sollten den Club verlassen, darunter auch der 34-jährige Kalou, der in dieser Saison bislang nur auf fünf Einsätze in der Liga kam, und Esswein.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Alexander Esswein
  • Fortuna Düsseldorf
  • Hertha BSC
  • Jürgen Klinsmann
  • Salomon Kalou
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!