Berlin

Hertha-Teilhaber Windhorst steigt in Millionen-Serie ein

Lars Windhorst
Beteiligt sich mit seinem Unternehmen Tennor an der höchst dotierten Springsport-Serie der Welt: Lars Windhorst. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Die höchst dotierte Springsport-Serie der Welt schüttet ein Gesamtpreisgeld von mehr als 40 Millionen Euro aus. Zu den 18 Stationen gehören auch die Reitturniere in Hamburg und Berlin.

Windhorst übernahm nach Angaben der Tour vom Montag die Anteile des US-Amerikaners Frank McCourt für einen nicht genannten Preis. Er ist neben dem niederländischen Serien-Gründer Jan Tops zweiter Teilhaber. Bisher ist der 43 Jahre alte Unternehmer mit seiner Investmentfirma der Hauptsponsor des an der Global Champions League teilnehmenden Teams Valkenswaard United mit dem deutschen Topreiter Marcus Ehning.

Tennor ist bei Sportfans hierzulande bekannt, weil das Unternehmen beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC für 224 Millionen Euro 49,9 Prozent der GmbH & Co. KGaA erworben hat.

Schlagworte

  • dpa
  • Champions League
  • Deutsche Unternehmer
  • Frank McCourt
  • Hertha BSC
  • Lars Windhorst
  • Unternehmer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!