Schweinberg

Hummels feiert Comeback beim BVB mit Testspielsieg

FC Schweinberg - Borussia Dortmund
BVB-Rückkehrer Mats Hummels (M) gewinnt das Kopfballduell gegen Andreas Michel (l-r), Markus Greulich und Jan Adelmann vom FC Schweinberg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Gut drei Jahre nach seinem letzten Einsatz für den Revierclub im Pokalfinale von 2016 gegen München trug der vom FC Bayern zurückgekehrte Abwehrspieler beim 10:0 (5:0) im Test gegen den FC Schweinberg wieder das schwarzgelbe Trikot. Für die Tore des Bundesligisten vor 5000 Zuschauer beim Kreisligisten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis sorgten Maximilian Philipp (40./41./42./77.) Marius Wolf (44.), Tobias Raschl (12./68.) und Mateu Morey (59.), Emre Aydinel (83.) und Shinji Kagawa (87.)

Hummels stand in der Startelf von Trainer Lucien Favre und spielte über die volle Distanz. Darüber hinaus gab das vom FC Barcelona verpflichtete Talent Morey ein vielversprechendes Debüt. Selbst der eigentlich für die Suche nach einem neuen Verein freigestellte Kagawa wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Anders als Hummels gehörten die BVB-Zugänge Nico Schulz (Hoffenheim), Thorgan Hazard (Mönchengladbach) und Julian Brandt (Leverkusen) nicht zum Kader für den ersten Test der Saisonvorbereitung. Sie waren erst vor zwei Tagen ins Training eingestiegen und deshalb in Dortmund geblieben. Auch andere BVB-Nationalspieler wie Marco Reus oder Jadon Sancho fehlten.

Am 15. Juli tritt der BVB eine sechstägige Reise in die USA an. Dort stehen Spiele gegen die Seattle Sounders und den Champions-League-Sieger FC Liverpool auf dem Programm.

Schlagworte

  • dpa
  • Borussia Dortmund
  • FC Barcelona
  • FC Bayern München
  • FC Liverpool
  • Jadon Sancho
  • Julian Brandt
  • Lucien Favre
  • Marco Reus
  • Marius Wolf
  • Mats Hummels
  • Maximilian Philipp
  • Nico Schulz
  • Shinji Kagawa
  • USA-Reisen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!