Berlin

Kanu-Olympiasiegerin Osypenko-Radomska vier Jahre gesperrt

Kanu-Olympiasiegerin Inna Osypenko-Radomska aus der Ukraine ist aufgrund eines verweiger
Gesperrt
Die ukrainische Kanutin Inna Osypenko-Radomska wurde wegen eines verweigerten Dopingtests für vier Jahre gesperrt. Foto: Roland Weihrauch
ten Dopingtests vom Weltverband ICF für vier Jahre gesperrt worden. „Eine Vierjahressperre sendet eine klare Botschaft an unsere Athleten, dass wir erwarten, dass alle nach den Regeln spielen”, sagte ICF-Generalsekretär Simon Toulson. Die 36 Jahre alte Osypenko-Radomska hatte es im Mai abgelehnt, sich einer Dopingkontrolle außerhalb eines Wettkampfs zu unterziehen. Seitdem hatte sie an keinem Wettkampf mehr teilgenommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen