Innsbruck

Olympia oder Felsen? Kletterstar Megos unentschlossen

Eine Olympia-Teilnahme ist für die meisten Sportler das größte Ziel. Deutschlands Kletterstar Alex Megos sorgte mit Bronze bei der WM am Sonntag für ein famoses Zeichen in Richtung Olympia-Premiere 2020. Allerdings ist offen, ob er überhaupt nach Tokio will.
Sportkletterer
Die Leidenschaft von Alexander Megos ist Klettern am echten Fels. Foto: Expa/Johann Groder/APA
Nach seinem bronzenen WM-Coup stand Alexander Megos etwas bedröppelt vor dem jubelnden Publikum. Der Kletterer aus Erlangen winkte kurz, schlenderte in Flipflops zum Podium, lächelte verlegen. Der 25-Jährige hatte die erste deutsche Männer-Medaille in der Königsdisziplin Lead seit 1993 geholt, der Erfolg sorgt im Deutschen Alpenverein (DAV) für glänzende Augen im Hinblick auf Olympia. Ist Megos nun Mitfavorit auf eine Medaille 2020 in Tokio? Das ist die falsche Frage. Die richtige: Will er überhaupt antreten? Die Szene blickt der Premiere der Kletterer bei Sommerspielen mit unterschiedlichen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen