Frankfurt/Main

Schiedsrichter-Chef Fröhlich lobt Videoassistenten

Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat die Videoassistenten für ihre Reaktion auf den missglückten Saisonauftakt in der Fußball-Bundesliga gelobt.
Lutz Michael Fröhlich
Schiedsrichter-Chef Fröhlich lobt die Leistung der Videoassistenten vom zweiten Spieltag. Foto: Arne Dedert
„Der Druck war riesengroß, deshalb nochmal ein Kompliment an die Mannschaft, die am zweiten Spieltag aufgelaufen ist”, sagte der 60 Jahre alte ehemalige Schiedsrichter in der Sport1-Sendung „Doppelpass”. Die Leistung am zweiten Bundesliga-Spieltag sei die Beste gewesen, die es seit der Einführung des Videobeweises in Deutschland gegeben habe, betonte Fröhlich.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen