Mönchengladbach

Manager Eberl beklagt fehlende Solidarität in der Bundesliga

Manager Max Eberl von Borussia Mönchengladbach hat mangelnden Zusammenhalt in der Fußball-Bundesliga beklagt. „Wo haben wir im Fußball noch Solidarität?”, fragte Eberl in einem Interview der „Sport Bild”. „Ich tue mich schwer damit.”
Max Eberl
Gladbachs Sportdirektor Max Eberl vermisst die Solidarität in der Bundesliga. Foto: Carmen Jaspersen
Als Beispiel nannte der Gladbacher die Einführung der Montagsspiele. „Wir Vereine haben einstimmig für diese Spiele gestimmt, weil wir es sportlich für richtig halten. Mannschaften, die international spielen, sollten etwas entlastet werden können”, erläuterte er und ärgerte sich darüber, „dass man aus manchen Vereinen trotzdem latent hört, dass sie gegen Montagsspiele sind.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen