Berlin

Tolle Party: Herr Harting tanzt in ein neues Leben

Wird aus dem Diskuswurf-Olympiasieger Robert Harting nun ein Hausmann? Bleibt er dem Sport irgendwie treu oder geht er in die Wirtschaft? Alles ist möglich. Aber mit 33 denkt er auch an Kinder, an die Familie. Und der Master of Arts braucht ja auch einen Job.
Abschied
Nach seinem letzten Auftritt als Diskuswerfer dreht Robert Harting beim ISTAF im Berliner Olympiastadion eine Ehrenrunde. Foto: Soeren Stache
Ein Tänzchen mit Ehefrau Julia, Rap-Einlagen von Sprinter Aleixo Platini Menga und ein DJ in Hochform: Bei der feucht-fröhlichen Party im Köpenicker Athletenhotel ging es noch einmal hoch her - und die erste Nacht nach seinem Abschied war für Robert Harting ziemlich kurz. Gegen halb vier trollte sich der Diskuswurf-Olympiasieger ins Bett, halb neun saß der Berliner schon wieder am Frühstückstisch. Doch diesmal musste er nicht zum Training hetzen. Nach zwölf Jahren Hochleistungssport war der 33-Jährige am Sonntagabend im Olympiastadion stimmungsvoll verabschiedet worden. Am 3. September 2018 beginnt für Herrn ...