Oklahoma City

NBA macht „mindestens 30 Tage” Pause

Pause       -  In der NBA wird der Spielbetrieb voraussichtlich für einen Monat eingestellt.
In der NBA wird der Spielbetrieb voraussichtlich für einen Monat eingestellt. Foto: Paul Kitagaki Jr./ZUMA Wire/dpa

Die Pause werde „wahrscheinlich mindestens 30 Tage dauern”, kündigte er in einem Brief an die Fans an. Dies entspricht in etwa dem Rest der regulären Saison, die bis zum 15. April angesetzt ist. Ab dem 18. April stünden normalerweise die Playoffs an, die Finalspiele sollten am 4. Juni beginnen.

Die NBA hatte sich nach einem positiven Covid-19-Test bei Utahs Center Rudy Gobert für eine Unterbrechung der Saison entschieden. Neben Gobert wurde auch sein Jazz-Teamkollege Donovan Mitchell positiv auf das neuartige Coronavirus getestet.

Die traditionelle „March Madness” der US-Basketball-Collegeliga NCAA fällt sogar ganz aus. Das in den Staaten sehr beliebte Turnier, bei dem der College-Meister ermittelt wird, wurde abgesagt. 2014 beispielsweise, beim Sieg der Connecticut Huskies mit dem Berliner Nationalspieler Niels Giffey, waren 80.000 Zuschauer beim NCCA-Finale in Kenntucky dabei.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Donovan
  • National Basketball Association
  • Play-offs
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!