Moskau

Neustädter und Rausch für russisches Team nominiert

Roman Neustädter
Im Team der russischen Nationalmannschaft: Roman Neustädter. Foto: Marius Becker

Tschertschessow gab sein 26-köpfiges Aufgebot bekannt, mit dem er in Spiele gegen die deutsche Nationalelf am 15. November in Leipzig und gegen Schweden am 20. November gehen will.

Die Verteidiger Neustädter und Rausch, die beide russlanddeutscher Herkunft sind, waren für die Weltmeisterschaft in Russland in diesem Jahr nicht nominiert worden. Sie hatten in der Hoffnung auf Einsätze in der Sbornaja die russische Staatsbürgerschaft angenommen.

Auch der Zenit-Stürmer Artjom Dsjuba und die Mittelfeldspieler Alexej und Anton Mirantschuk von Lokomotive Moskau gehören zum Kader. Sie spielten bereits bei der Heim-WM. Zu den Nominierten gehört auch der Mittelfeldspieler Denis Tscheryschew vom spanischen Club Valencia. Er war zuletzt von einem Doping-Verdacht entlastet worden.

Mit einem Sieg gegen Schweden in der Nations League B könnte die russische Elf in die höchste Liga A aufsteigen.

Schlagworte

  • dpa
  • Roman Neustädter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!