Changwon

Schießen: Olympiasieger Reitz verpasst WM-Finale

Die favorisierten deutschen Schnellfeuerschützen haben bei der WM im südkoreanischen Changwon enttäuscht. Olympiasieger Christian Reitz verpasste erstmals in dieser Saison ein Finale.
Christian Reitz
Schütze Christian Reitz in Aktion. Foto: Jens-Ulrich Koch
„Solche Wettkämpfe gibt es, es ist natürlich schade und schlechtes Timing, dass es ausgerechnet bei der WM nicht passt. Vom Ergebnis war es zu wenig, das ist einfach schade”, sagte der Champion von Rio. Der im Vorkampf mit 591 Ringen überzeugende deutsche Meister Oliver Geis patzte im Finale mehrmals und landete auf Platz fünf. Damit verpasste er auch den Quotenplatz für Tokio 2020.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen