München

Olympia-Snowboarderin Mittermüller aus Kader gestrichen

Seit vielen Jahren ist Silvia Mittermüller die einzige Deutsche in der Weltspitze der Freestyle-Snowboarder. Olympia in Korea war einer ihrer Karriere-Höhepunkte, auch wenn sie sich am Knie verletzte. Nun aber wurde sie aus dem Kader gestrichen - und erhebt Vorwürfe.
Silvia Mittermüller
Silvia Mittermüller wurde aus dem Kader gestrichen. Foto: Angelika Warmuth
Silvia Mittermüller ist seit eineinhalb Jahrzehnten Deutschlands beste Freestyle-Snowboarderin - doch künftig hat die Münchnerin keinen Platz mehr im Nationalkader. Im Aufgebot für die kommende WM-Saison taucht die 34-Jährige nicht auf, der Verband hat sie wegen ihres Alters und des fernen Ausblickes auf die nächsten zwei Winterspiele gestrichen. „Mir wird gerade der Boden unter den Füßen weggezogen”, sagte Mittermüller der Deutschen Presse-Agentur und warf dem Verband mangelndes Feingefühl vor. „Ich fühle mich so wenig wertgeschätzt. Das ist eine ätzende Situation.” Sie ist eine der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen